CyberLink FaceMe®: Gesichtserkennung mit Künstlicher Intelligenz

 

In der Fotografie hat sich die Gesichtserkennung zu einem leistungsstarken Werkzeug zur  Unterstützung der AF-Systeme und der Bildverwaltung entwickelt. Doch dieses mächtige Tool revolutioniert in rasantem Tempo auch die Bereiche Smart Retail-, Smart Banking- sowie Sicherheits-und Überwachungsanwendungen. FaceMe von CyberLink gilt weltweit als eines der effektivsten Softwarepakete für die Integration von Erkennungsprogrammen für eine Vielzahl von Anwendungen.

 

FaceMe von Cyberlink gilt als eine der effentivsten Technologien für die Gesichtserkennung

Der Pionier im Bereich KI und Gesichtserkennung CyberLink zeigt auf der kommenden Computermesse Computex seine auf Künstlicher Intelligenz (KI) basierenden  Gesichtserkennungstechnologien. Im Zentrum derPräsentationen stehen die neuesten Entwicklungen von FaceMe®, einer weltweit führenden KI-Gesichtserkennungs-Engine und Beispiele für deren Integration inAnwendungen von Partnern wie Acer BYOC, DataVan, Himax Technologies, IEI Integration Corp., MSI Global, Syscom Group sowie TASHI. Ebenso will CyberLink auf der Messe Anwendungsbeispiele für FaceMe® in den Bereichen Smart Retail, Smart Banking, Smart Security, Serviceroboter und anderen AIoT-Lösungen vorstellen.
FaceMe® wurde erst im September 2018 eingeführt und wurde seitdem in einer Reihe für seine Leistungsfähigkeit mehrfach ausgezeichnet.  Die Software  wurde für Edge-Computing- und Serverbetriebsszenarien entwickelt und bietet eine Akzeptanzrate (True Acceptance Rate – TAR) von bis zu 98,5%. Sie ist plattformunabhängig und flexibel einsetzbar für Windows, Linux, Android, iOS und weitere Betriebssysteme, mit denen Unternehmen die Gesichtserkennungstechnologie in vorhandene Hardwarekonfigurationen integrieren können, um AIoT-Lösungen zu erzielen.
„Die Gesichtserkennung ist derzeit einer der aufregendsten Bereiche für Innovationen und viele Branchen sind bestrebt, diese neue Technologie in ihre Produkte und Lösungen aufzunehmen“, sagt Dr. Jau Huang, CEO bei CyberLink. „Als weltweit führender Softwareanbieter mit langjährigen Beziehungen zu den Top-Technologieherstellern, ist es CyberLinks Mission, die beste KI-Gesichtserkennungs-Engine zu entwickeln und IKT- und IoT-Lösungsanbieter bei der Integration dieser Technologie in ihre Anwendungen zu unterstützen.”
Obwohl die Gesichtserkennung in vielen Bereichen – wie beispielsweise gerade in der Fotografie – nützliche  Hilfestellung geben kann, handelt es sich um ein sensibles Werkzeug, das gerade in Bezug auf den Datenschutz sehr viele Fragen aufwirft um deren Beantwortung sich die betroffenen Verbände, allen voran der Photoindustrie-Verband (PIV) intensiv kümmern sollten. Als Schnüffelsoftware  weder für staatliche noch für die private Nutzung birgt dieses mächtige Tool allerhöchste Brisanz die nach klaren Regeln für den Gebrauch verlangt.

This entry was posted in News. Bookmark the permalink.