Zu alt für RAW – Wer hat’s gesagt?

Ein Fototipp unter www.dasfotoportal.de beschäftigt sich mit den Vorteilen der Doppelstrategie JPG und RAW-Dateien parallel aufzuzeichnen. Zugegeben Nachbearbeitungen sind manchmal langwierig und umständlich, so daß manche davor zurückschrecken. Der Artikel zitiert einen ungenannten Fachjournalisten, der angesichts des Zeitaufwands für die Nachbearbeitung von RAW-Dateien einmal gesagt hat: Für RAw bin ich zu alt. Wir nennen den gar nicht so alten Journalisten beim Namen: Es ist Horst Gottfried, Mitarbeiter bei der Fotozeitschrift Color Foto, der seine Zeit lieber zum Fotografieren nutzt als für den Spaß der nachträglichen Bildoptimierung. Wann und warum es sich dennoch lohnt, sich mit der RAW-Datenbearbeitung zu beschäftigen steht in dem Fototipp auf www.dasfotoportal.de nachzulesen.

This entry was posted in News. Bookmark the permalink.